Zeigen Sie Ihr Gesicht! Fotoaktion der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen in ganz Deutschland!

München, Juli 2021 – Anlässlich der „Woche der seelischen Gesundheit“ um den 10. Oktober herum, initiiert ein Zusammenschluss von mehreren Landesverbänden der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen in Deutschland und der Bundesverband eine einzigartige Fotoaktion für Angehörige.

Worum geht es?

Dem letzten DGPPN Bericht zufolge, waren in 2020 knapp 18 Millionen Menschen in Deutschland von einer psychischen Erkrankung betroffen. Wenn jeder davon auch nur einen Angehörigen hat, sprechen wir von möglicherweise 1/3 der deutschen Bevölkerung und mehr Menschen die „angehörig“ sind. Dennoch führen Angehörige häufig noch immer ein Schattendasein und werden mit ihren Sorgen und Nöten von unserer Gesellschaft noch immer viel zu wenig wahrgenommen.

Umso wichtiger ist es, dass Angehörige anfangen, lauter zu werden. Zu ihrem Schicksal, zu ihren Stärken und dem oft besonderen Leben, welches sie mit ihren psychisch Erkrankten führen, zu stehen. Sie haben allen Grund stolz auf ihr Durchhaltevermögen und das nahezu nie versiegendes Engagement zu sein.

Wir sind viele. Wir haben eine Geschichte. Wir haben etwas zu sagen. Wir zeigen Gesicht gegen Diskriminierung.

Unter dem Motto „Angehörige im Mittelpunkt“ wollen wir daher, gemeinsam mit einigen anderen Landesverbänden und zusammen mit dem Bundesverband, die Aktionswoche als Anlass nehmen, eine Foto-Statement-Aktion zu starten.

So können Sie mitmachen:

#angehoerigeimmittelpunkt

Senden Sie uns ein Foto von Ihnen zusammen mit einem kleinen Statement, das beschreibt, wie es Ihnen mit der Rolle als Angehörige(r) ergeht (max. 1 – 2 Sätze) an uns. Wir fügen dann beides in eine Aktionskarte unter dem Motto #angehörigeimmittelpunkt zusammen und veröffentlichen es im Oktober auf unseren Kanälen (Website, Social Media und Printmaterialien). Ihr Name wird nicht veröffentlicht.

Machen Sie mit und bewegen Sie etwas!

Bitte senden Sie Ihr Foto nebst Statement bis zum 3. September 2021 per E-Mail an: falk@lapk-bayern.de.

Hinweis: Mit der Einsendung Ihres Fotos erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung ohne Namen einverstanden. Dieses Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen.

Der Landesverband Bayern der Angehörigen psychisch Kranker e.V. ist die gemeinnützige Dachorganisation der bayerischen Angehörigen-Selbsthilfe. In ihm sind sowohl Einzelmitglieder als auch Selbsthilfegruppen und Selbsthilfevereine zusammengeschlossen. Der Landesverband besteht seit 1990 und hat 2.500 Mitglieder (Stand 2021). Der Landesverband ist parteipolitisch und konfessionell neutral. Er ist aktives Mitglied im Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. mit Sitz in Bonn.

Pressekontakt

Landesverband Bayern der Angehörigen psychisch Kranker e.V.
Cordula Falk – Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Pappenheimstraße 7, 80335 München
Telefon: 089 – 51086325 Mobil: 0152-37686320
E-Mail: info@lapk-bayern.de,
Website: www.lapk-bayern.de