Hilfe vor Ort

Selbsthilfegruppen und Hilfe von und für Angehörigen in Bayern

Selbsthilfegruppen und ApK-Vereine in Bayern

Für viele Angehörige bedeutet die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe die erste Gelegenheit, sich mit anderen Menschen mit gleichen Erfahrungen auszutauschen. In den Selbsthilfegruppen begegnen sich Angehörige, die gemeinsame Ziele haben:

Voneinander zu hören und zu lernen

Von der Passivität zur Aktivität

Mehr Verständnis für die eigene Situation

Gefühle der Ohnmacht und Hilflosigkeit, der Scham und der Schuld, der Angst und Verzweiflung finden im geschützten Austausch mit Gleichbetroffenen ihren Raum. Im besten Fall kann im Prozess der Selbsthilfe das Verständnis für und die Akzeptanz der Erkrankung mit ihren Auswirkungen gefördert und Hoffnung und Zuversicht gestärkt werden.

Der Landesverband Bayern der Angehörigen psychisch Kranker e.V. unterstützt die ehrenamtlichen Leiter der Selbsthilfegruppen durch Fortbildungsangebote, durch Netzwerktreffen und durch persönliche Beratung bei ihrer Tätigkeit.

Brauchen Sie eine Einzelberatung?

Ist es eilig und Sie benötigen zeitnahe Hilfe in einem Einzelgespräch? Gerne können Sie einen Telefontermin oder einen Termin für ein persönliches Gespräch zu unseren Geschäftszeiten vereinbaren. Hier können Sie uns erreichen.

Unter Beratung & Hilfe finden Sie zudem eine Übersicht über unser umfassendes Beratungs-, Hilfs- und Informationsangebot.

 

ApK-Vereine

In einigen Regionen Bayerns haben sich Teilnehmer von Selbsthilfegruppen und weitere Angehörige zu Vereinen zusammengeschlossen. Sie engagieren sich regional für eine Weiterentwicklung der Versorgungsangebote, mit der auch eine erhöhte Lebensqualität psychisch erkrankter Menschen und deren Angehörigen einhergeht.

Alle ApK-Vereine in Bayern sind Mitgliedsvereine im Landesverband Bayern der Angehörigen psychisch Kranker e.V.